Ligatitel 2022 gehen nach Kassel und Baunatal

Der letzte Ligawettkampf der Saison 2021/2022 wurde bei der FTG Pfungstadt ausgetragen. Zwar konnten in Folge der Coronapandemie in der abgelaufenen Saison nur zwei Ligawettkämpfe ausgetragen werden. Dennoch freute sich der Hessischen Sportakrobatik Verband bei beiden Wettkampftagen jeweils über eine hohe Anzahl startender Formationen sowie zwölf teilnehmende Vereine. Jubeln durften am Ende besonders die nordhessischen Vereine. Den Titel in der Hessenliga errang der SVH Kassel, in der Landesliga holte der KSV Baunatal den Meistertitel.

Weiterlesen
Für das Hessenligateam des SVH Kassel nehmen Luna Pudewell und Jette Backes den Meisterpokal entgegen.
Das Team des KSV Baunatal holt den Meisterpokal in der Landesliga.

In der Hessenliga der A-Klasse-Formationen sicherte sich der SVH Kassel souverän den Tagessieg mit 52,400 Punkten vor dem TV Dettingen (49,440) und der SVG Nieder-Liebersbach. Für die Gesamtwertung erhält der Erstplatzierte 10 Punkte, der Zweitplatzierte 9 Punkte, der Drittplatzierte 8 Punkte, usw. Durch seine beiden Tagessiege holte sich Kassel auch in der Gesamtwertung mit 20 von 20 möglichen Punkten die Meisterschaft in der Hessenliga. Jeweils 14 Punkten hatten der KSV Baunatal und der TV Dettingen auf dem Konto. Hier gaben die mehr erturnten Wertungspunkte für Baunatal den Ausschlag zum zweiten Platz in der Gesamtwertung, während Dettingen die Hessenliga auf dem dritten Rang abschloss. Auf den weiteren Plätzen folgten die SG Götzenhain, der TV Pohl-Göns, Olympia Wilhelmshaven, SVG Nieder-Liebersbach und SG Arheilgen.

Die KFL- und WKK-Formationen treten in der Landesliga an. In dieser Klasse sicherte sich der KSV Baunatal den Tagessieg mit 72,410 Punkten vor der SVG Nieder-Liebersbach (69,140) und der SG Arheilgen (69,020). In der Gesamtwertung holte sich der KSV Baunatal mit 20 von 20 möglichen Punkten die Meisterschaft in der Landesliga vor der SVG Nieder-Liebersbach (18) und der FTG Pfungstadt (14). Auf den weiteren Plätzen landeten die SG Arheilgen, SVH Kassel, Eintracht Frankfurt, Eschweger TSV, TV Dettingen und SG Götzenhain.