Absage Norbert-Müllmann-Pokal – Ankündigung Online-Meisterschaft

Der HSAV muss leider mitteilen, dass der Norbert-Müllmann-Hessenpokal aufgrund der Coronapandemie abgesagt worden ist. Stattdessen plant der Verband im November eine Online Sportakrobatik Meisterschaft auszurichten, bei der sich die Formationen aus der Ferne miteinander messen können. Die Ausschreibung und Durchführungsmodalitäten werden bis zum 30.09.2020 veröffentlicht.

Hier geht es zum kompletten <<<Präsidiumsrundschreiben>>>.

Stellenausschreibung Landestrainer/In (m/w/d) im Bereich der Sportakrobatik am Leistungsstützpunkt Schwerin

Der Landesturnverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LTV M-V) ist der zweitgrößte Sportfachverband in Mecklenburg-Vorpommern. Der Verband betreut derzeit über 20.000 Menschen in 145 Mitgliedsvereinen.

Im Bereich der Sportakrobatik wurden in den letzten Jahren viele Erfolge bei Deutschen Meisterschaften und internationalen Wettkämpfen errungen. Um den Leistungssport in Sportakrobatik weiter zu stärken und zu unterstützen suchen wir spätestens zum 01.01.2021 am Leistungsstützpunkt Schwerin eine/n

Landestrainer/In (m/w/d) im Bereich der Sportakrobatik

https://www.landesturnverband-mv.de/ltv-m-v/stellenausschreibungen/

Aus- und Fortbildung von Trainerinnen und Trainern im HSAV 2020

Im Jahr 2020 im HSAV wird eine Trainerfortbildung zur Verlängerung bestehender C-Lizenzen angeboten (siehe Ausschreibung). Alle weiteren Lizenzen können beim DSAB verlängert werden (siehe Ausschreibung auf der DSAB Homepage).
Die angedachte Ausbildung von neuen Trainern in der Lizenzstufe C kann aufgrund der momentan herrschenden ungewissen Pandemiesituation und der damit einhergehenden problematischen Hallensituation in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

Training in Corona-Zeiten – Teil 5: Die SG Arheilgen

Ansporn ist die Vorfreude auf den nächsten Wettkampf

Auch für die Sportakrobaten der SG Arheilgen stellt die Corona-Zeit eine Herausforderung dar, besonders für die Leistungssportler. Von heute auf morgen musste das gemeinsame Training eingestellt werden, stattdessen gab es kleine Tutorials zum Übung und jeder hat Hausaufgaben bekommen.

„Training in Corona-Zeiten – Teil 5: Die SG Arheilgen“ weiterlesen

Voting „Corona-Formation Sportler & Family 2020“

Der Sportbetrieb in der Sportakrobatik ruht bereits seit März und noch ist nicht absehbar, wann der nächste Wettkampf stattfinden kann. Nach der erfolgreichen Premiere des Votings zur Formation des Jahres 2019 bietet der HSAV nun – entsprechend der aktuellen Situation – ein neues Voting mit dem Titel „Corona-Formation Sportler & Family 2020“ an. Durch die Einschränkungen im Kontaktsport ist die Unterstützung in den Familien für die neue Abstimmung gefragt, die wieder über die Verbands-App laufen wird.

Nominierungen sind in drei Kategorien möglich:

  • Formation „Paar“
  • Formation „3er Gruppe“
  • Formation „Großgruppe“ (4er bis 10er Gruppe)
„Voting „Corona-Formation Sportler & Family 2020““ weiterlesen

Trauer um Horst Stephan

Der Hessische Sportakrobatik Verband trauert um sein am 14. Juli 2020 im Alter von 90 Jahren verstorbenes Ehrenmitglied Horst Stephan. Seine große Leidenschaft galt der Sportakrobatik, die er bis zuletzt intensiv und interessiert verfolgte. Über 70 Jahre hat sich Horst Stephan immer wieder für den Sport eingesetzt und sich dabei auch fürsorglich um den Nachwuchs gekümmert.

Horst Stephan wie man ihn in Erinnerung behalten wird: Gut gelaunt und stets an der Sportakrobatik interessiert.

Im HSAV war Horst Stephan 9 Jahre Jugendleiter (1969-1978), 9 Jahre Landessportwart (1977-1986) und von 1986-1995 Vizepräsident des HSAV. 1975 erwarb er die Bundeslizenz und 1977 die internationale Lizenz als Kampfrichter. Nach ungezählten nationalen und 35 internationalen Einsätzen beendete er nach 31 Jahren 2001 dieses Amt.

„Trauer um Horst Stephan“ weiterlesen

Training in Corona-Zeiten – Teil 4: Der TV Pohl-Göns

Hoffnung auf „mehr Normalität“

Plötzlich und unerwartet musste der Trainingsbetrieb wegen den Corona-Maßnahmen Mitte März eingestellt werden. Nach zweimonatiger Pause habe sich ab dem 10. Mai einige Mädchen zu zweit zum privaten Training draußen getroffen. Seit dem 20. Mai wurden die Sporthalle im Ort für den Sport wieder freigegeben, daraufhin wurden mit Abstand und Hygienekonzept wieder mit dem Training begonnen.

„Training in Corona-Zeiten – Teil 4: Der TV Pohl-Göns“ weiterlesen

Training in Corona-Zeiten – Teil 3: Der KSV Baunatal

Seit dem coronabedingten Lockdown am 16. März 2020 konnten die Akrobatinnen und Akrobaten des KSV Baunatal ihre wunderschöne Sportart, in der es viel auf partnerschaftliches Miteinander ankommt und Nähe gar nicht wegzudenken ist, nicht mehr in der gewohnten Weise ausüben. Nach dem ersten Ligawettkampf am 15. Februar in Pfungstadt hat kein Wettkampf mehr stattfinden können. Nach den Schließungen der Sporthallen gab es auch kein Training mehr in der bisherigen Form.

„Training in Corona-Zeiten – Teil 3: Der KSV Baunatal“ weiterlesen

Training in Corona-Zeiten – Teil 2: Der KSV Weiher

Rückkehr in die Sporthalle – für den KSV Weiher gleich auf zweifache Art

Am Mittwoch (10.6.) trainierte der KSV Weiher erstmals wieder. Die Freude war riesig, denn es war nicht nur das erste Training nach dem Corona-Lockdown, sondern auch das erste Training in der neuen Halle. Seit 2018 konnte der KSV Weiher wegen Sanierungsarbeiten die Weiherer Sport- und Kulturhalle nicht nutzen. Sie trainierten daher bis März 2020 in der Hermann-Schütz-Halle und der Weschnitztalhalle und danken hierfür der SKG Ober-Mumbach und der Tischtennisabteilung von Mörlenbach, die ihnen „Asyl“ gewährten.

„Training in Corona-Zeiten – Teil 2: Der KSV Weiher“ weiterlesen